Nichts für gute Menschen. Ottessa Moshfegh: „Heimweh nach einer anderen Welt“

Die US-amerikanisch-kroatisch-persische Autorin Ottessa Moshfegh (* 1981) beschreibt in ihren Romanen und Kurzgeschichten skurrile Situationen, makabre Figuren und wirft einen humoristischen Blick auf die bösen Seiten des Menschen. Ihr spannender Roman „Der Tod in ihren Händen“ wurde bereits in diesem Blog besprochen. Mit dem Roman „Eileen“ stand Moshfegh auf der Shortlist des Man Booker Prize.

Welche unergründeten Flecken der menschlichen Psyche beleuchtet Moshfegh in der neuen Kurzgeschichtensammlung „Heimweh nach einer anderen Welt“ – und warum sind die Storys nichts für schwache Nerven?


© Penguin Random House

Ottessa Moshfeghs Romane studieren die dunkelsten Facetten menschlicher Gedankenwelten, befassen sich mit hässlichen äußerlichen und innerlichen Charakterzügen – und sprengen Konventionen und Grenzen von traditionellen Genres sowie Figuren.


Im neuen Buch „Heimweh nach einer anderen Welt“, aus dem Amerikanischen übersetzt von Anke Caroline Burger, können Moshfegh-Fans sich auf vierzehn abgefahrene Kurzgeschichten freuen, die den bekannten Mustern und Strukturen der Autorin folgen – allerdings in ein knackigeres Format gebündelt sind.


In den zwischen 18 und 29 Seiten umfassenden Erzählungen legt Moshfegh eine psychologische und atmosphärische Variabilität zu Tage, geht diversen Milieus auf den Grund und führt schräge, makabre, spannende Ausgangssituationen scharfsinnig und humorvoll zum erzählerischen sowie psychologischen Höhepunkt.


Kurzum, ich fühlte mich wunderbar und vergaß
die unvertraute Welt da draußen.
[…] nur um das Geheimnis zu genießen,
wie großartig ich in Wirklichkeit war(91)


Mit Titeln wie „Ich bessere mich“, „Durchgeknallt“ und „Nichts für gute Menschen“ lässt Moshfegh bereits ahnen, in welche Richtung die psychologische Konstitution ihrer Figuren neigt.

Wer die humoristisch köstlichen Romane der Autorin bereits kennt, wird auch von ihren knapperen Texten keineswegs enttäuscht sein.


Werte*r Leser*in!


Dieser Buchblog ist unabhängig. Seine Inhalte entstehen aus der literarischen Leidenschaft

einer einzelnen Person und können nur mit Deiner Unterstützung gedeihen und wachsen.

Nicht nur mit Deiner Lesezeit, sondern mit dem Teilen und Empfehlen der Beiträge an andere
literarisch interessierte Personen trägst Du zu diesen Prozessen bei. Danke schön!

Optional kannst Du die Pflege dieser Webseite und die Entstehung neuer
Inhalte gerne zusätzlich auf folgenden Wegen unterstützen:


• Bestellung bei genialokal.de * | Thalia * | bücher.de * | buch24.de *
• Spende über PayPal
• Abonnement auf meinem YouTube-Kanal
• Kauf meiner Lesezeichen (E-Mail an sandra.falke.libri@gmail.com)
Ausführliche Infos zum Thema Support findest Du hier.


Vielen Dank für Deine Unterstützung!


Die gelungene Charakterkomik von Moshfeghs Protagonist*innen wird vorrangig durch eine starke Divergenz ihres Selbstbildes und der Realität erzielt. Ebenso meisterhaft ausgeführt ist die vollständige Vertrautheit der Erzählenden zum Lesenden – wodurch egoistische, hinterhältige, heuchlerische Verhaltensweisen ihren Freunden, Geliebten und Pfleglingen sehr deutlich zum Vorschein kommen.


Ebenso gründen alle Storys auf moralischer Ambivalenz, ethischer Freizügigkeit und einer humoristisch-nihilistischen Einstellung zur individuellen sowie gemeinschaftlichen menschlichen Erfahrung.

Von hier und da auftauchenden Obszönitäten dürfen Moshfegh-Leser*innen sich demnach nicht aus der Fassung bringen lassen.


Als sie den D*ldo von der Fensterbank nahm, hatte ich
das Gefühl, dass wir etwas Großes vollbrachten.
[…]
Es tat nicht weh, und es war auch nicht Furcht einflößend,
aber es war ekelhaft – genau, wie ich immer gehofft hatte.(104)


Realistisch betrachtet können nicht alle Kurzgeschichten in einer Sammlung gleichermaßen überzeugen und fesseln – so finden die argumentativ schwächeren Storys ihren Platz im letzten Viertel des Buchs, welches als teils esoterisch, teils romantisch betrachtet werden kann.

Die knallharten Realitäten im restlichen Band empfand ich persönlich jedoch als äußerst amüsant, hochgradig skurril – wenngleich man*frau bei dieser Lektüre an einigen Stellen innehält, um zu überlegen, über was für schräge Sachverhalte er*sie eigentlich gerade lauthals geprustet hat.


Lesenden, die humoristische Kulissen, nihilistische Figuren, skurrile Momente und spannende Szenen mögen – und vor einem einen gewissen Grad an Groteske keine Scheu zeigen – werden die Kurzgeschichten von Ottessa Moshfegh eine literarische Delikatesse ohnegleichen anbieten.

Freunde von Dürrenmatt, Faldbakken und Bulgakow werden hier definitiv fündig.

Auch diejenigen, die sich bereits mit Moshfegs längeren Werken bekannt gemacht haben, wird „Heimweh nach einer anderen Welt“ nicht enttäuschen.

Hier geht’s zur Leseprobe.

Bibliografie:

Titel: Heimweh nach einer anderen Welt
Autor*in: Ottessa Moshfegh
Übs.*in: Anke Caroline Burger

336 Seiten | 12,00 € (D)

Erscheinungsdatum: 14.06.2022
Verlag: btb
ISBN: 978-3-442-77089-2

Du möchtest meinen Blog unterstützen? Ausführliche Infos findest Du hier.

Dein nächstes Buch über meine Links * bestellen: 
 genialokal.de * | Thalia * | bücher.de * | buch24.de *

Literarische Kaffeekasse: Spende über PayPal

Vielen Dank für Eure großzügige Unterstützung: AnnaSebastian und Karl.

Vielen Dank für Eure Unterstützung: Andreas, Orsolya, Dominik, Vassiliki, Debbie, Sofie,
Corina, Melanie, Anne, Jule, Sylvia, Boris, Friederike, Annika, Tanja, Snezana und Jens.

(durch Deine Bestellung über die mit * gekennzeichneten affiliate Links oder die Werbebanner auf der rechten
Seitenleiste verdiene ich eine Kommission. Dir fallen keine Zusatzkosten an.)


Vielen Dank!

Audio | Video | aktuelle Lektüren | E-Mail | Support:    Sandra Falke im Netz



Kategorien:Home, Neuerscheinungen

Schlagwörter:, , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: